Tutorial für Newsletter Dezember 2019      

Thema: Ankern
Von: RYA Yachtmaster und Sailteam.ch Skipper Dan Sennhauser

                      Ankerbucht auf Cap Verden

Was gibt es Schöneres als vor Anker den Sonnenuntergang zu geniessen?

1. Planung des Ankermanövers

Wenn wir beschlossen haben in einer Bucht zu ankern, machen wir vorgängig folgende Überlegungen und informieren uns entsprechend den Törnführern und Hafenhandbüchern sowie allem was uns sonst noch zur Verfügung steht:

1. Ist die Bucht gut geschützt?
Wir ankern immer in einer Bucht, welche auf der Leeseite einer Insel, Küste, Landzunge, Hafenmauer oder was auch immer liegt.

2.  Wir informieren uns, ob es in dieser Bucht viel Schwell (Grundwellen) hat.

3.  Wir informieren uns, ob es in dieser Bucht viel Berufsverkehr (v.a. Fähren/Fischer) hat, welche in       der Regel viel Schwell verursachen und viel Platz zum Manövrieren brauchen.

4.  Wir wollen wissen, ob es in der Bucht gefährliche Untiefen oder Riffs hat.

5.  Wir informieren uns über die Platzverhältnisse in dieser Bucht (hat es genügend Platz zum                   Schwojen?)

6. Wir müssen wissen, ob in dieser Bucht evt. viele Mooringketten für Bojen, Fischerboote, Bojen           etc. auf Grund liegen.

7.  Wir müssen wissen, welcher Seegrund/Ankergrund uns erwartet (Sand? Schlick? Fels? Steine?            Seegras?)

Weiterlesen